Parodontitis

Hauptursache für den Zahnverlust bei Erwachsenen ist nicht Karies, sondern die sogenannte Parodontitis.

Hierbei handelt es sich um eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch, umgebendes Bindegewebe und Kieferknochen).

Nur im akuten Stadium sieht mal als Betroffener die typischen Symptome: gerötetes Zahnfleisch undZahnfleischbluten. Oft verläuft jedoch die Parodontitis unbemerkt und führt kontinuierlich zum Abbau von Kieferknochen und im schlimmsten Fall zum Zahnverlust.

Wir können dies jedoch  mittels speziellen Sonden schon im Anfangsstadium erkenne („Zahnfleischtaschenmessung“).

Nachdem Sie über Entstehung, Ursachen und Folgen der Parodontitis aufgeklärt wurden, wird anhand der bei Ihnen gemessenen Taschentiefen die entsprechende Therapie und eine Parodontosebehandlung geplant.

Man kann sich dies als eine „Tiefenreinigung“ der Zahnfleischtaschen vorstellen, bei der entzündetes Gewebe entfernt und die ursächlichen Bakterien durch spezielle Spüllösungen abgetötet werden.

Gerne beraten wir Sie hierüber im persönlichen Gespräch.